Sopranistin Renata Tebaldi im Alter von 82 Jahren gestorben

19. Dezember 2004, 19:28
1 Posting

Eine der größten Sopranistinnen der Nachkriegszeit und Rivalin von Maria Callas

Rom - Die weltberühmte italienische Sopranistin Renata Tebaldi ist im Alter von 82 Jahren in ihrem Haus in San Marino gestorben. Das berichtete die italienische Nachrichtenagentur Ansa Sonntag früh unter Berufung auf den mit der Opernsängerin befreundeten Arzt Niksa Simetovic. Die ehemalige Primadonna war seit längerem krank gewesen und hatte ihre Wohnung seit Monaten nicht mehr verlassen.

Die 1922 in Pesaro geborene Tebaldi galt als eine der größten Sopranistinnen der Nachkriegszeit. Lange wurde sie als Rivalin von Maria Callas bezeichnet. Als "Engelsstimme" rühmte Arturo Toscanini, ihr Entdecker und ihr großer Förderer, die Tebaldi. Dem Dirigenten sang sie 1946 vor, als er Talente für die Mailänder "Scala" suchte. Nach ihrer Entdeckung durch Toscanini folgte der rasante Aufstieg. Schon 1950 debütierte die Sängerin in London und San Francisco, immer wieder sang sie in Werken von Verdi und Puccini. 1955 stand sie zum ersten Mal in der New Yorker Metropolitan Opera auf der Bühne, als Desdemona in "Othello". Das war ihr Durchbruch zum Weltstar.

1959 trat Renata Tebaldi an der Wiener Staatsoper auf, 1962 am Deutschen Opernhaus in Berlin. Im Jahr 1973 trat Renata Tebaldi von der Opernbühne ab und lebte seither zurückgezogen. (APA/dpa)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Renata Tebaldi galt als Rivalin von Maria Callas.

Share if you care.