Real kommt ein bisschen näher

22. Dezember 2004, 10:25
12 Postings

Zidane sichert Madrid Sieg bei Santander - 1:1 zwischen Barca und Valencia - Austria-Gegner Bilbao weiter gut in Schuss

Wien - Ein Tor von Zinedine Zidane in der Nachspielzeit brachte Real Madrid in der spanischen Primera Division doch noch den Sieg in Santander. Das 3:2 gegen Racing gibt den Hauptstädtern Hoffnung, den FC Barcelona im Titelrennen vielleicht doch noch einmal zu Gesicht zu bekommen. Barca kam im zweiten Samstag-Spiel zu Hause gegen Meister Valencia zu einem 1:1, der erste Punkteverlust in dieser Saison im Nou Camp. Der Vorsprung des Tabellenführers auf die zweitplatzierten Madrilenen (ein Spiel weniger ausgetragen) beträgt aber immer noch beruhigende zehn Punkte.

Real war in Santander zwei Mal in Rückstand geraten und hatte durch Owen und Raul jeweils ausgeglichen. Der Engländer durfte diesmal sogar in der Startelf beginnen und bedankte sich mit einem Treffer per Kopf in der 35. Minute. dafür fanden sich diesmal Roberto Carlos und David Beckham auf der Ersatzbank wieder. Santander machte über weite Strecken den besseren Eindruck, Real-Trainer Garcia Remon wies Kritik an seinen Königlichen aber zurück: "Es scheint, dass dieses Team Wunder vollbringen muss, damit die Leute sagen Madrid hat gut gespielt. Ich bin heute zufrieden. Wir wollten hier gewinnen und wir sind noch nicht tot."

Das Ungemach ist für Remon aber mitnichten überstanden. Laut "Marca" wird ihm schon bald ein "Supermanager" vor die Nase gesetzt, wahrscheinlich der Italiens Ex-Teamchef Arrigo Sacchi. "Für Garcia Remon ist Real einfach eine Nummer zu groß", hieß es in Spaniens meistgelesener Zeitung.

Bilbao schlägt Saragossa

Athletic Bilbao, im UEFA-Cup in der Runde der letzten 32 nächster Gegner der Austria, ist zur Zeit weiter gut in Schuss. Drei Tage nach dem 7:1-Kantersieg bei Standard Lüttich kamen die Basken am Sonntag in der 16. Runde der Primera Division bei Real Saragossa zu einem 2:0-Erfolg. Gegen den Cupsieger, den die Austria in der UEFA-Cup-Gruppenphase im Happel-Stadion durch ein Gilewicz-Tor mit 1:0 bezwungen hatte, war Santiago Ezquerro mit einem Doppelpack (53. und 78. Minute) Matchwinner für Bilbao.

Für die Basken war es in der heimischen Meisterschaft der erste Auswärtssieg der laufenden Saison, zuvor stand in sieben Gastspielen nur ein Remis zu Buche. In der Tabelle zog Athletic damit an Saragossa vorbei und liegt nun an der elften Stelle.

Diesmal brauchte Barca Glück

Barcelona beherrschte in der ersten Halbzeit gegen Valencia zwar die Szene, konnte seine spielerische Brillanz aber nicht in Zählbares ummünzen. Nach der Pause ein ganz anderes Bild: die Gäste zeigten sich von ihrer agressiven Seite und gingen durch den Italiener Fiore nach einer Stunde in Führung. Als Goalie Valdes zehn Minuten später weg Handspiel ausgeschlossen wurde, schien gar eine Barca-Niederlage im Raum zu stehen. Ein umstrittener von Ronaldinho verwandelter Elfer brachte aber dem Team von Frank Rijkaard doch noch den Ausgleich. "Alle Spieler haben ordentlich gekämpft, es war ein schweres Spiel in dem beide Mannschaften alles in die Waagschale geworfen haben, was sie haben", sagte der Niederländer nach der Partie. (red/APA/Reuters)

SPANIEN, 16. Runde:

Samstag:

  • Santander - Real Madrid 2:3
  • FC Barcelona - Valencia 1:1
  • UD Levante - Albacete 1:1

    Sonntag:

  • Mallorca - Osasuna 1:2
  • Numancia - Espanyol 0:0
  • Real Sociedad - Getafe 1:1
  • Villarreal - Malaga 3:0
  • Real Saragossa - Athletic Bilbao 0:2
  • FC Sevilla - Betis Sevilla 2:1
  • Atletico Madrid - La Coruna 1:0

    • Bild nicht mehr verfügbar

      Israels Teamspieler Jossi Benayoun (re) schoss Santander in Führung, am Ende gab es gegen Real Madrid nicht einmal einen Punkt.

    Share if you care.