Einstieg, Umstieg, Aufstieg

28. Dezember 2004, 11:06
posten
Walter Schnitzhofer, 51, wird neuer Geschäftsführer des Spängler Family Office, einem Tochterunternehmen des Salzburger Bankhauses Spängler. Er wird für die Erweiterung des Leistungsspektrums für Familienunternehmen verantwortlich zeichnen. Die klassische Dienstleistung, die Betreuung von Familienvermögen, bleibt unter der Leitung von Wolfgang Eisl.

René Berger, 32, bisher IR-Manager der AT&S, ist nun Unternehmenssprecher. Damit ist er auch für PR und interne Kommunikation verantwortlich. Berger war bis Oktober 2003 Investmentmanager bei den Private-Equity-Gesellschaften march.fifteen und Go Equity.

Albert Pozo, 37, ist Geschäftsführer der neu geschaffenen globalen Geschäftseinheit Travel Services & Leisure bei Amadeus, die aus dem Zusammenschluss von Amadeus Tours und Travel Service Partners hervorgeht.

Die ATB Austria Antriebstechnik in Spielberg erweitert den Vorstand: Wilhelm Töpfl, langjähriger Mitarbeiter der Tochtergesellschaft ATB Antriebstechnik in Welzheim, wird als Vorstand den Vertrieb der ATB-Gruppe übernehmen, Erwin Fritsch, bisher Geschäftsführer der Tochtergesellschaft ATB Antriebsysteme Thien, wird künftig Vorstand der F&E-Agenden sein.

Nach Zusammenschluss der Grazer Wechselseitigen Versicherung (Grawe) mit der von ihr vollständig übernommenen Sanpaolo Bank (Austria) ist der Vorstand der Capital Bank International (CBI) fix: Christian Jauk und Constantin Veyder-Malberg werden sowohl der CBI als auch der Capital-Bank-Grawe Gruppe AG vorstehen. Ab Jahresbeginn 2005 wird die CBI in das Wiener Palais Esterházy ziehen.

Science Communications organisieren 2005 die "Lange Nacht der Forschung" und gestalten im Rahmen der österreichischen EU-Ratspräsidentschaft die x:perimenta 06. Die Kulturmanagerin Fanny Gerstmayer (31) und der Eventmanager Helmuth Bronnenmayer (30) verstärken das Team der Wissenschaftskommunikatoren.

Die auf Corporate Treasury und Finanzprozessgestaltung spezialisierte Beraterin Carola Hagedorn, 41, hat sich nach leitenden Linien- und Beratungsfunktionen in namhaften Häusern wie Siemens und KPMG selbstständig gemacht und soeben ein Treasury-Aufbauprojekt an der Universität Wien abgeschlossen.

Henkel Düsseldorf hat den Dänen Kasper Rorsted (42) mit 1. April 2005 in die Geschäftsführung bestellt. Er wird dort - Knut Weinke folgend - für Personal, Logistik und Infotechnologien zuständig sein. Mit der Umsetzung des jüngst beschlossenen Restrukturierungsprogrammes wird er auch rund 3000 Stellen (von derzeit 58.800) abbauen müssen. (Der Standard, Printausgabe 18./19.12.2004)

Share if you care.