Kuba: Hakenkreuz-Plakate vor US-Vertretung sorgen für Zwist

18. Dezember 2004, 19:43
posten

USA erinnern in Havanna an 75 festgenommene Dissidenten - Havanna stellt als Antwort Plakate mit Fotos aus Abu Ghraib auf

Havanna - Der Streit über Weihnachtsschmuck zwischen den USA und Kuba ist eskaliert. Nachdem die US-Vertretung in Havanna einen auffällig leuchtenden Schmuck mit einer großen "75" zur Erinnerung an 75 festgenommene Dissidenten angebracht hatte, stellten die kubanischen Behörden am Freitag mehrere Plakate mit Fotos von Misshandlungen im US-Militärgefängnis Abu Ghraib im Irak auf.

Ein weiteres Plakat zeigte ein rotes Hakenkreuz auf schwarzem Grund. Nahe dem Eingang zur Ständigen Vertretung der USA in Havanna war unter den Worten "Fröhliches Neues Jahr" eine Zeichnung von einem US-Soldaten zu sehen, der sein Gewehr auf den Kopf eines Kindes richtet.

US-Diplomat: "Fanatisch und übertrieben"

(APA/AFP)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Kuba hat vor der ständigen Vertretung der USA in Havanna zwei große Plakatwände mit Bildern von Folteropfern und Hakenkreuzen aufgestellt.

  • Bild nicht mehr verfügbar
  • Bild nicht mehr verfügbar

    Vor der ständigen Vertretung der USA in Havanna.

Share if you care.