Oberösterreich: Mehrere Unfälle auf eisglatten Fahrbahnen

19. Dezember 2004, 14:01
posten

Westautobahn war kurzzeitig gesperrt

Linz - Mehrere Unfälle mit Blechschäden haben sich am Samstagabend auf eisglatten Fahrbahnen in Oberösterreich ereignet. Einige Straßen mussten kurzzeitig gesperrt werden. Durch die sinkenden Temperaturen sei es innerhalb kürzester Zeit in weiten Teilen des Landes zu Glatteis gekommen, so der ÖAMTC.

So musste etwa die Mühlviertler Bundesstraße (B310) zwischen Unterweitersdorf und Neumarkt (Bezirk Freistadt) nach einem Glatteis-Unfall gesperrt werden. Ebenso gesperrt werden musste die Wiener Bundesstraße (B1) nach einem Unfall zwischen Lambach und Gunskirchen (Bezirk Wels-Land).

Westautobahn kurzfristig gesperrt

Auf der Westautobahn (A1) wurden kurzzeitig die beiden Abfahrten Regau (Bezirk Vöklabruck) gesperrt, da auf der Salzkammergut Bundesstraße (B145) auf Grund von Glatteis kein Weiterkommen war. Die Straßenmeistereien im Bezirk Gmunden gaben die Warnung durch, vor nicht notwendigen Fahrten abzusehen.

Ebenfalls spiegelglatt waren die Fahrbahnen im Innviertel um Ried im Innkreis, in der Region Pyhrn-Eisenwurzen und auch im Mühlviertel. Auf den rutschigen Straßen ereigneten sich immer wieder Unfälle mit kleineren Blechschäden. Von Verletzten war bis Samstagabend nichts bekannt. (APA)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Vosicht Eis!

Share if you care.