Erdogan: Zusage bedeutet keine Anerkennung Zyperns

21. Dezember 2004, 16:09
57 Postings

Türkischer Ministerpräsident: Großer Verhandlungserfolg - Weiterer Weg mühsamer als bisheriger

Brüssel - Die Ausweitung des Ankara-Protokolls auf alle zehn neuen EU-Staaten bedeute keinesfalls die Anerkennung Zyperns, betonte der türkische Ministerpräsident Recep Tayyip Erdogan am Freitag Abend vor Journalisten in Brüssel. Das habe er in seinem Gesprächen mit den Staats- und Regierungschefs klar gemacht und das sei von diesen auch anerkannt worden. Vielmehr handle es sich dabei um eine "technische Anpassung".

"Sehr zufrieden"

Erdogan wies darauf hin, dass er sehr zufrieden sei. Allerdings sei der Weg in den nächsten Jahren noch mühsamer als der in den bisher 41 Jahren der Beziehungen zwischen der Türkei und Europa zurück gelegte. Die Türkei werde aber Europa "geokulturelle und geostrategische Tiefe geben". Europa werde sich der Werte, die die Türkei einbringen könne, erst bewusst werden.

"Europas neuer Stern"<7b>

Erdogan wurde von den türkischen Journalisten bei seiner Pressekonferenz mit Applaus empfangen. Schon am Nachmittag, als erstmals die Einigung bekannt geworden war, hatte der Fernsehsender CNN Türk ein neues Logo vorgestellt, in dem der eine Stern auf der türkischen Flagge mit den zwölf Sternen der EU ersetzt wurde. Zugleich wurde die Hälfte der roten türkischen Fahne blau eingefärbt. Das neue Logo hieß "Europas neuer Stern". (APA)

Link

ÖIAG


  • Bild nicht mehr verfügbar

    Recep Tayyip Erdogan: "Die Türkei wird Europa geokulturelle und geostrategische Tiefe geben."

Share if you care.