Alle Österreicher in Engelberg qualifiziert

18. Dezember 2004, 14:40
1 Posting

Schneider bestätigte COC-Leistungen und wurde Quali-Zweiter

Engelberg - Österreichs Skispringer sind wie zuletzt wieder mit allen acht Athleten qualifiziert. Neben dem vorqualifizierten Quartett Martin Höllwarth, Andreas Widhölzl, Thomas Morgenstern und Wolfgang Loitzl beeindruckte vor allem der in dieser Saison erstmals eingesetzte Balthasar Schneider, der mit 121 Metern auf dem zweiten Platz gelandet ist.

"Es hat sich ausgezahlt, ihn zu holen. Er hat im Training und in der Quali überzeugt und sich gut ins Team eingefügt. Mit ihm ist ein frischer Wind da", zollte ÖSV-Cheftrainer Alexander Pointner dem 20-jährigen Vorarlberger Respekt. Auch sonst war Pointner zufrieden mit den Trainingsleistungen seiner Springer. "Sie haben noch nicht ihr ganzes Pulver verschossen und sich auf die Schanze eingestellt", so der Tiroler. Vor allem bei Höllwarth habe er bemerkt, dass diesem die Anlage "taugt".

Sowohl die Qualifikanten als auch die Top 15 der Weltcupwertung starteten aus Luke 23, wobei die Spur immer langsamer wurde. Dennoch war Harrachov-Sieger Adam Malysz mit 132,5 Metern eine Klasse für sich. "Er hat neue Anzüge getestet, aber technisch gute Sprünge gezeigt", hat Pointner beobachtet.(APA)

Wichtigste Ergebnisse Qualifikation (alle aus Luke 23):

Qualifikation (Top 35 im Bewerb): 1. Robert Mateja (POL) 107,2 Punkte (121,5 m) - 2. Balthasar Schneider (AUT) 106,3 (121,0) - 3. Bine Zupan (SLO) 101,8 (118,5); 11. Andreas Goldberger 92,4 (113,0) - 25. Reinhard Schwarzenberger 84,6 (109,5) - 30. Florian Liegl (alle AUT) 78,6 (107,0)

Vorqualifiziert (Top 15 im Weltcup): 1. Adam Malysz (POL) 128,5 (132,5) - 2. Roar Ljökelsöy (NOR) 124,6 (129,5) - 3. Janne Ahonen (FIN) 122,7 (129,0); 7. Martin Höllwarth 114,0 (125,0) - 8. Andreas Widhölzl 110,0 (122,5) - 9. Thomas Morgenstern 106,4 (123,0) - 11. Wolfgang Loitzl (alle AUT) 100,9 (118,0)

Share if you care.