EU stellt Ukraine "Nachbarschaftsabkommen" in Aussicht

20. Dezember 2004, 21:04
5 Postings

Bedingung: Faire Präsidentschaftswahl

Brüssel - Die EU hat der Ukraine am Freitag für den Fall einer freien und fairen Präsidentschaftsstichwahl eine bessere Zusammenarbeit versprochen. In einer Erklärung des EU-Gipfels in Brüssel hieß es, mit einem "Nachbarschaftsabkommen" solle die Ukraine näher an den Westen angebunden werden. Eine EU-Mitgliedschaft wurde Kiew nicht in Aussicht gestellt, wohl aber stärkere politische und wirtschaftliche Kooperation.

Der Kontakt mit Kiew solle nach der Wahl am 26. Dezember so schnell wie möglich vertieft werden, sagte der niederländische Außenminister Ben Bot. Die Niederlande haben derzeit noch den EU-Ratsvorsitz inne. Der "Nachbarschafts"-Kurs könnte zu Verstimmungen in Russland führen, das die Ukraine als sein Einflussgebiet betrachtet. (APA/AP)

Share if you care.