VIPnet und T-Mobile unterzeichnen kroatische UMTS-Lizenzverträge

29. Dezember 2004, 10:52
posten

Lizenzgebühr für erstes Jahr bereits entrichtet - Entscheidung über Angebot von Tele2 am 22. Dezember

Die kroatische Mobilkom-Tochter VIPnet und die Deutsche-Telekom-Tochter T-Mobile Kroatien haben am Donnerstag, ihre UMTS-Lizenzverträge mit der kroatischen Telekom-Agentur in Zagreb unterzeichnet. Beide Unternehmen hätten bereits die Lizenzgebühr für das erste Jahr in Höhen von jeweils 132 Mio. Kuna (17,6 Mio. Euro) entrichtet, berichtete die kroatische Nachrichtenagentur Hina.

Für 20 Jahre

Die UMTS-Lizenzen wurden für 20 Jahre erteilt. Ab dem zweiten Betriebsjahr wir jährlich eine Lizenzgebühr von einem Prozent des Umsatzes fällig.

Abdeckung

Mit der Vertragsunterzeichnung haben sich die Lizenznehmer verpflichtet, innerhalb von zwei Jahren eine UMTS-Abdeckung von mindestens 25 Prozent der kroatischen Bevölkerung zu erreichen. Nach fünf Jahren sollen 50 Prozent der Bevölkerung UMTS-Mobilfunkdienste nutzen können. Spätestens sechs Monate nach der Vertragsunterzeichnung müssen VIPnet und T-Mobil mit ihren UMTS-Diensten starten.

Entscheidung über Angebot von Tele2 am 22. Dezember

Um eine kombinierte GSM/UMTS-Mobilfunklizenz in Kroatien hat sich in einer zweiten Ausschreibung Anfang Dezember auch der schwedische Telekommunikationskonzern Tele2 beworben. Die Entscheidung über diese Ausschreibung soll am 22. Dezember 2004 bekannt gegeben werden. (APA)

Share if you care.