Hemingway-Kurzgeschichte erzielt Preis von über 30.000 Dollar

20. Dezember 2004, 19:44
posten

Privatvergnügen: "Mein Leben in der Stierkampf-Arena mit Donald Ogden Stewart" wurde und wird nicht veröffentlicht

New York - Eine rund 80 Jahre alte, unveröffentlichte Kurzgeschichte von Ernest Hemingway (1899-1961) ist in New York für 31.000 Dollar versteigert worden. Das Auktionshaus Christie's machte am Donnerstag aber keine Angaben über den Käufer. Ein Sachverständiger hatte vorab den Wert des vierseitigen Manuskripts und eines handgeschriebenen Briefs des amerikanischen Schriftsteller auf 12.000 bis 18.000 Dollar geschätzt. Der junge Hemingway hatte die Geschichte 1924 nach einem Stierkampfbesuch in spanischen Pamplona mit seinem Freund und Kollegen Donald Ogden Stewart geschrieben und ihm seinerzeit das Werk geschenkt.

Das Manuskript mit dem Titel "Mein Leben in der Stierkampf-Arena mit Donald Ogden Stewart" war erst kürzlich von Stewarts Sohn, der in Rom lebt, im Nachlass seines Vaters entdeckt worden. Die Hemingway-Stiftung, die sich um die Autorenrechte des Toten kümmert, hatte einer Veröffentlichung der Kurzgeschichte zugestimmt, berichteten US-Zeitungen. Die Familie des Nobelpreisträgers habe sich aber dagegen ausgesprochen. Für die Veröffentlichung ist die Zustimmung beider Parteien notwendig.(APA/dpa)

Share if you care.