Felipe und Letizia werden weihnachtliche Toiletten-Puppen

21. Dezember 2004, 10:21
posten

Krippenfiguren, die Prominente beim Verrichten ihrer Notdurft zeigen, sind ein alter katalonischer Brauch

Barcelona - Krippenfiguren, die Prominente beim Verrichten ihrer Notdurft zeigen, haben in der ostspanischen Region Katalonien eine lange Tradition.

In diesem Jahr werden erstmals Kronprinz Felipe und seine Angetraute Letizia auf dem etwas anderen "Thron" die Krippen der spanischen Wohnzimmer schmücken. In ihrer Hochzeitskleidung und mit entblößtem Hinterteil sind die beiden Neuzugänge die Stars unter den sich erleichternden Puppen.

Königsfamilie hat sich nicht beklagt

Die Idee, den Toiletten-Spaß auf die Königsfamilie auszuweiten, hatten die Puppen-Herstellerin Anna Maria Pla und ihr Sohn Marc Alos aus Estartit bei Girona. "Wir haben nicht um ihre Erlaubnis gebeten", sagen die beiden. Es habe sich jedoch noch niemand aus der Königsfamilie beklagt. Auch in den vergangenen Jahren habe es keine Beschwerden von Prominenten gegeben.

Alte Tradition

Die Tradition, in den Weihnachtskrippen kleine Nachbildungen von Prominenten bei der Notdurft zu zeigen - so genannte "Caganers" - geht bis ins 18. Jahrhundert zurück. Das ist keineswegs böse gemeint, sondern soll auf humorvolle Art Fruchtbarkeit und Wohlstand symbolisieren und so das kommende Jahr einleiten. In diesem Jahr können unter anderen auch Regierungschef Jose Luis Rodriguez Zapatero sowie die Fußballer des FC Barcelona, Ronaldinho und Samuel Eto'o als "geschäftige" Puppen erworben werden. (APA)

Share if you care.