Spielbericht: Austria unter den letzten 32

20. Dezember 2004, 13:31
103 Postings

Violette überwintern durch einen äußerst hart erkämpften 2:1-Sieg in Utrecht international - Sigi Rushfeldt erlöste die Austria in der 78. Minute

Utrecht - Österreich ist auch im Frühjahr 2005 im Fußball-Europacup noch durch zwei Mannschaften vertreten. Einen Tag nachdem Meister GAK durch einen 2:0-Heimsieg gegen AZ Alkmaar den Aufstieg in die k.o.-Phase der letzten 32 geschafft hatte, erreichte am Donnerstag auch Vize-Champion Austria durch einen 2:1-Auswärtserfolg beim FC Utrecht die nächste Runde. Libor Sionko erzielte in der 14. Minute den Führungstreffer für die Wiener, den Gastgebern gelang zwar durch Darl Douglas in der 54. Minute der zwischenzeitliche Ausgleich, doch Sigurd Rushfeldt fixierte in der 78. Minute mit seinem Siegestor das Weiterkommen.

Gruppendritter mit sieben Punkten

Da sich im Parallelspiel der Gruppe C der Club Brügge und Real Saragossa mit 1:1 trennten, qualifizierte sich die Austria als Gruppendritter mit sieben Punkten hinter Dnjepr Dnjepropetrowsk (9 Zähler) und Saragossa (7) fürs internationale Frühjahr 2005. Die Auslosung erfolgt Freitagmittag in Nyon, Spieltermine sind der 16./17. und 24. Februar 2005.

Wie schon beim GAK war auch für die Austria ein Sieg Pflicht, um den Aufstieg aus eigener Kraft zu schaffen und nicht auf Schützenhilfe von Saragossa angewiesen zu sein. Gegen die bereits chancenlosen Niederländer (waren als punktloses Schlusslicht vorzeitig gescheitert) hatten die Veilchen durch Sionko in der 7. Minute die erste Möglichkeit und der Tscheche sorgte in der 14. Minute auch für das 1:0 aus Wiener Sicht. Gilewicz setzte den Flügelflitzer auf der rechten Seite ideal ein und der Ex-GAK-Spieler verwertete cool zur Führung.

Utrecht nach dem Wechsel stärker

Die Hausherren hatten durch Rajcomar (26.), Schut (36. und 40.) ihre Chancen, aber die größte Gelegenheit vor der Pause verzeichneten die Gäste durch Gilewicz (30./Ponk rettete). Doch nach dem Wechsel wurde Utrecht stärker. Der eingewechselte El Gaaouri und der nach vorne gezogene Douglas sorgten für frischen Schwung und Douglas stellte in der 54. Minute auch nach schöner Vorarbeit von Tanghe mit einem Heber über Safar auf 1:1.

Das Spiel stand danach auf des Messers Schneide (Gilewicz verzog knapp/60.), durch den gleichzeitigen Ausgleich von Brügge war die Austria zu diesem Zeitpunkt ausgeschieden. Bei einer Tanghe-Chance (Safar hielt/68.), einem Schut-Kopfball (erneut parierte Safar/69.) und einer Möglichkeit von El Gaaouri (75.) drohte das endgültige Out.

Erlösung durch Rushfeldt

Doch dann schlug Austrias Goalgetter zu. Sigurd Rushfeldt setzte sich nach einem Vastic-Eckball im Strafraum gegen Schut durch und bugsierte den Ball im Fallen in echter Torjägermanier flach ins Netz. Es war der erste Europacuptreffer des Norwegers für die Violetten und dieser war Goldes wert. Denn in der Nachspielzeit parierte Didulica-Ersatz Safar einen Douglas-Schuss und hielt damit den Aufstieg fest.(APA)

Gruppe C/5. Spieltag:

  • FC Utrecht - FK Austria Magna 1:2 (0:1) Nieuw Galgenwaard-Stadion, 14.000, Athanassios Briakos/Griechenland.

    Torfolge: 0:1 (14.) Sionko 1:1 (54.) Douglas 1:2 (78.) Rushfeldt

    Utrecht: Ponk - Keller, Di Tommaso (37. Kruijs), Schut, Braafheid - Zuidam (88. Leitoe), Tanghe, Somers - Douglas, Rajcomar (46. El Gaaouiri), Van den Bergh

    Austria: Safar - Dospel, Afolabi, Antonsson, Dheedene - Sionko, Vastic (93. Santos), Blanchard, Vachousek (71. Janocko) - Gilewicz (82. Metz), Rushfeldt

    Gelbe Karten: Keine bzw. Vachousek

    • Rushfeldt traf zum 2:1 für die Austria.

      Rushfeldt traf zum 2:1 für die Austria.

    Share if you care.