Weißes Haus steht weiter zu Rumsfeld

19. Dezember 2004, 11:54
3 Postings

Trotz Kritik aus den Reihen republikanischer Senatoren

Washington - Das Weiße Haus hat klargestellt, dass US-Präsident George W. Bush weiter zu seinem Verteidigungsminister Donald Rumsfeld steht. Rumsfeld leiste eine "großartige Arbeit in dem Bestreben, den Krieg gegen den Terrorismus zu gewinnen und einen freien und friedlichen Irak zu schaffen", sagte Bush-Sprecher Scott McClellan am Freitag. "Er (Rumsfeld) spielt eine instrumentale Rolle bei unseren Anstrengungen in dieser Zeit des Krieges."

Zuvor hatten drei republikanische Senatoren ihren Unmut über den Verteidigungsminister zum Ausdruck gebracht. Nach John McCain und Chuck Hagel kritisierte auch deren Kollege Trent Lott den militärischen Kurs des Pentagon-Chefs im Irak: Rumsfeld habe nicht genügend US-Truppen entsandt. Zugleich sprach sich Lott für eine Ablösung des Ministers aus. Eine weitere prominente Republikanerin in der Kongresskammer, Susan Collins, hatte angekündigt, sie werde dem Pentagon angelastete Mängel bei der Ausrüstung der US-Soldaten im Irak im neu gewählten Senat zur Sprache bringen. (APA/dpa)

Share if you care.