Miami: 30 Jahre Haft für Ex-Catcherstar

17. Dezember 2004, 19:38
posten

Kubaner Alex DeCubas hat für den Drogenschmuggel eine eigene Flotte mit U-Booten betrieben

Washington - Der frühere Catcher-Star Alex DeCubas ist wegen Drogenschmuggels in Miami (US-Bundesstaat Florida) zu 30 Jahren Haft verurteilt worden. Dies berichtete der "Miami Herald" am Donnerstag. Der 45-Jährige hat nach Auffassung des Gerichts in den achtziger und neunziger Jahren mehr als 24 Tonnen Kokain im Schwarzmarkt-Wert von 500 Millionen Dollar (373 Millionen Euro) aus Lateinamerika nach Florida geschmuggelt.

Flotte mit U-Booten

Dazu habe er eine eigene kleine Flotte betrieben, zu der auch selbst gebaute U-Boote gehört hätten, berichtete die Zeitung. Zwischen 1984 und 2000 machte der gebürtige Kubaner den Angaben zufolge persönlich einen Gewinn von über 6,3 Millionen Dollar. Nach seiner Festnahme im Jahr 2000 habe er mit den Behörden zusammen gearbeitet. Deswegen sei er auch nicht zu lebenslanger Haft verurteilt worden.(APA)

Share if you care.