Inflation der Eurozone auf 2,2 Prozent zurückgegangen

23. Dezember 2004, 19:46
posten

Österreich über dem Durchschnittswert

Luxemburg/Brüssel - Die Inflationsrate der Eurozone ist im November in der Eurozone wie auch in der gesamten EU-25 auf 2,2 Prozent gesunken, teilte das EU-Amt für Statistik, Eurostat, am Donnerstag mit. Im Oktober hatte die Teuerungsrate in der Eurozone noch 2,4 Prozent und in der EU-25 2,3 Prozent betragen. Auch vor einem Jahr hat die Inflation in der Eurozone 2,2 Prozent betragen.

Österreich hatte im November mit 2,4 Prozent eine überdurchschnittliche Teuerungsrate. Zehn EU-Länder hatten eine niedrigere Inflation, mit Spitzenreiter Finnland (0,2 Prozent) Dänemark (1,0) und Schweden (1,1). Die höchste Inflationsrate hatte Lettland (7,2 Prozent) hinter der Slowakei (6,0 Prozent) und Ungarn (5,7 Prozent). (APA)

Share if you care.