OMV schafft Fakten bei rumänischer Petrom

23. Dezember 2004, 19:42
2 Postings

Neuer Verwaltungsrat führt Geschäfte interimistisch - OMV stellt vier von sechs Vorständen

Wien/Bukarest - Bei der rumänischen Petrom geht es nach Abschluss der Mehrheitsübernahme durch die OMV nun Schlag auf Schlag. Am Mittwoch wurde bei der rumänischen Mineralölgesellschaft ein interimistischer Verwaltungsrat eingesetzt, der das Unternehmen bis zur nächsten Hauptversammlung Mitte Jänner 2005 führen wird.

Sechsköpfiger Vorstand

Dem von diesem Gremium bestellten sechsköpfigen Vorstand gehören vier OMV-Führungskräfte an. Als Verwaltungsräte eingesetzt wurden die OMV-Manager Werner Schinhan und Hilmar Kroat-Reder. Schinhan ist seit der Vertragsunterzeichnung im Juli als Beobachter bei Petrom tätig, Kroat-Reder ist Leiter der Abteilung Mergers & Acquisitions in der OMV.

Als Petrom-Vorstandsvorsitzender wurde Gheorghe Constantinescu bestätigt. Zusätzlich ziehen die OMV-Manager Reinhard Pichler, Werner Ladwein und Tamas Mayer sowie Florian Constantinescu, bisher als Petrom-Vorstand für Öl- und Gasraffinierung verantwortlich, in den neuen Petrom-Vorstand ein.

Schinhan (47) wird nach seinem Rücktritt als Interimsverwaltungsrat Mitte Jänner die Position des stellvertretenden CEO übernehmen und für Corporate Development, Corporate Affairs, Treasury und Chemie zuständig sein. Pichler (44) wird Finanzvorstand der Petrom. Ladwein übernimmt den E&P-Bereich, Mayer das Marketing, und Florian Constantinescu die Raffinerie-Verantwortung.

OMV-Generaldirektor Wolfgang Ruttenstorfer, Vizechef Gerhard Roiss, Finanzvorstand David C. Davies sowie E&P-Vorstand Helmut Langanger werden im neuen Verwaltungsrat Sitz und Stimme haben. Für 51 Prozent an Petrom hat die OMV 1,5 Mrd. Euro bezahlt. (stro, APA, DER STANDARD Printausgabe, 16.12.2004)

Share if you care.