US-General: Anschläge werden immer effektiver

16. Dezember 2004, 19:43
20 Postings

Lance Smith: Rebellen verstehen "zunehmend besser, wie sie unsere Logistik treffen können"

Washington - Die Anschläge irakischer Rebellen auf das US-Militär werden einem US-General zufolge immer effektiver. "Sie verstehen zunehmend besser, wie sie unsere Logistik treffen können", sagte der stellvertretende Chef des US-Zentralkommandos, Lance Smith, am Mittwoch gegenüber Reportern.

Die Bombenanschläge und der Aufstand an sich würden gezielter und effektiver ablaufen und die militärischen Operationen im Irak verlangsamen. "Sie zwingen uns, Fahrzeuge umzuleiten. Sie zwingen uns, neue Taktiken zu entwickeln, um sie zu umgehen. Und sie zwingen uns, Konvois zu bilden, wo wir es bevorzugen würden, uns in kleineren Gruppen zu bewegen", erklärte Smith.

"Sie mögen heute Türklingeln benutzen, um Sprengsätze zu zünden. Vielleicht verwenden sie morgen ferngesteuertes Spielzeug. Und wenn wir uns anpassen, passen sie sich wieder an", sagte Smith. Die Zahl der im Irak stationierten US-Soldaten sei von 138.000 zu Monatsbeginn auf 148.000 gestiegen. Die Truppenstärke von 150.000 Soldaten, die bis zu den für Jänner geplanten Wahlen angepeilt sei, sei somit fast erreicht.

Um die Sicherheit der US-Soldaten im Irak zu stärken, will das US-Militär Mittel für die Ausrüstung von Militärfahrzeugen bereitstellen. In Washington beschlossen Vertreter des US-Verteidigungsministeriums, in einem beschleunigten Verfahren gut vier Milliarden Dollar (2,99 Mrd. Euro) für gepanzerte Fahrzeuge zur Verfügung zu stellen. (APA/Reuters)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    In letzter Zeit häufen sich Anschläge auf Versorgungskonvois der US-Armee im Irak.

Share if you care.