Radsport: Phonak spielt letzte Karte im Kampf um Lizenz

23. Dezember 2004, 12:46
posten

Schweizer Rennstall bringt Sache vor den Sportgerichtshof - Jacky Durand hört auf

Zürich/Paris - Der Radrennstall Phonak spielt im Kampf um eine Lizenz für die ProTour 2005 die letzte Karte. Die Schweizer reichten am Mittwoch beim Internationalen Sportgerichtshof (CAS) in Lausanne Berufung gegen den negativen Entscheid der UCI-Lizenzkommission ein. Dem Team Phonak war die Lizenz für die ProTour vor zwei Wochen auch in zweiter Instanz verweigert worden. Auf die Phonak-Vorbereitungen für die Saison 2005 hat das Geschehen auf juristischem Parkett vorläufig keinen Einfluss.

Mit dem Gang vor die letzte Instanz ergeben sich drei Möglichkeiten. Wenn das CAS den Entscheid des internationalen Verbandes bestätigt, wäre Phonak höchstens dank Wildcards zu den 27 Rennen der ProTour zugelassen. Wenn es den Entscheid aufhebt, kann das Gericht die UCI entweder zur Erteilung einer ProTour-Lizenz zwingen oder die Akte zur Neubeurteilung an die Lizenzkommission zurückgeben. Wann der Fall vom CAS behandelt wird, ist völlig offen.

Ein Ausreißer macht Schluss

Unterdessen gab mit Jacky Durand einer der bei den Fans beliebtesten Profis das Ende seiner Karriere bekannt. Ein Meisterstück des immer angriffslustigen 37-Jährigen war der Sieg bei der Flandern-Rundfahrt nach einer Soloflucht über 217 Kilometer. Mit Paris-Tour gewann Durand 1998 ein zweites Weltcup-Rennen. In der Tour de France gelangen ihm zwei Etappensiege. 1995 entschied Durand den Prolog für sich und trug zwei Tage das Gelben Trikot. (APA/SIZ/red)

Share if you care.