Biathlon: Eckhoff gewann ersten Weltcup

19. Dezember 2004, 12:13
posten

Ludwig Gredler als bester Österreicher in Östersund Zehnter - Anna Sprung 50.

Östersund - Der Norweger Stian Eckhoff hat am Mittwoch im schwedischen Östersund seinen ersten Biathlon-Weltcup für sich entschieden. Der 25-Jährige, der ohne Fehlschuss blieb, verwies im Sprint über 10 Kilometer seinen Landsmann Frode Andresen, der eine Strafrunde absolvieren musste, um 10,1 Sekunden auf Platz zwei. Dritter wurde mit 11,2 Sekunden Rückstand der fehlerfreie Russe Sergej Roschkow.

Als bester Österreicher klassierte sich Ludwig Gredler als Zehnter. Der Tiroler Routinier verfehlte lediglich beim Liegend-Anschlag einmal das Ziel, blieb beim Stehend-Schießen jedoch fehlerfrei und sicherte sich dank einer soliden Laufleistung seine bisher beste Saisonplatzierung.

Die Französin Sandrine Bailly hat am Donnerstag mit 3,3 Sekunden Vorsprung auf die Russin Olga Saizewa und 4,1 Sekunden auf die Slowenin Tadeja Brankovic den Weltcup-Sprint gewonnen. Die Österreicherin Anna Sprung wurde 50. (APA/dpa)

  • Weltcup-Sprint in Östersund (10 km/2 Schießen): 1. Stian Eckhoff (NOR) 26:12,3 Minuten/0 Strafrunden - 2. Frode Andresen (NOR) + 10,1/1 - 3. Sergej Roschkow (RUS) + 11,2/0 - 4. Raphael Poiree (FRA) + 13,0/1 - 5. Halvard Hanevold (NOR) + 24,9/0 - 6. Carl-Johan Bergman (SWE) + 30,6/0 - 7. Jay Hakkinen (USA) + 36,9/1 - 8. Egil Gjelland (NOR) + 37,2/1 - 9. Tomasz Sikora (POL) + 42,5/0 - 10. Ludwig Gredler (AUT) + 46,2/1 - weiters: 19. Fritz Pinter + 1:18,6/0 - 46. Christoph Sumann + 2:05,4/4 - 50. Wolfgang Rottmann + 2:07,7/3 - 61. Daniel Mesotitsch + 2:27,0/4 - 94. Wolfgang Perner (alle AUT) 3:56,1/6

    Weltcup-Stand nach sechs von 27 Bewerben: 1. Poiree 249 Punkte - 2. Sven Fischer (GER) 224 - 3. Ole Einar Björndalen (NOR) 223 - 4. Eckhoff 194 - 5. Vincent Defrasne (FRA) 178 - 6. Hanevold 174

  • Weltcup-Sprint der Damen (7,5 km): 1. Sandrine Bailly (FRA) 23:45,4 Minuten/zwei Strafrunden - 2. Olga Saizewa (RUS) +3,3 Sek./0 - 3. Tadeja Brankovic (SLO) 4,1/1 - 4. Olga Pylewa (RUS) 4,2/1 - 5. Kati Wilhelm (GER) 5,1/0 - 6. Albina Achatowa (RUS) 13,2/0 - 7. Gro Istad-Kristiansen (NOR) 21,6/1 - 8. Katrin Apel (GER) 22,0/2 - 9. Katerina Holubcova (CZE) 37,5/0 - 10. Olena Zubrilowa (BLR) 40,5/2 - weiter: 50. Anna Sprung (AUT) 2:07,8/3

    Weltcup-Gesamtstand (nach 6 von 27 Rennen): 1. Uschi Disl (GER) 222 Punkte - 2. Pylewa 201 - 3. Saizewa 187 - 4. Bailly 182

    Share if you care.