Salzburg: Achtjähriger von Stiefvater mehrfach missbraucht

15. Dezember 2004, 21:36
posten

Paar spricht von Intrige des leiblichen Vaters

Salzburg - Mindestens zehn Mal soll ein 40-jähriger Mann aus Salzburg den damals achtjährigen Sohn seiner Lebensgefährtin von Februar bis Mai 2003 in Hallein missbraucht haben. Der 45-jährigen Mutter des Schülers wird angelastet, sie habe die sexuellen Handlungen beobachtet und nichts dagegen unternommen. Das Paar, das die Vorfälle bestreitet, musste sich heute vor einem Salzburger Schöffengericht (Vorsitz: Ilona Mozes) verantworten. Ein Urteil wird gegen Abend erwartet.

Die Vorwürfe beruhten auf eine Intrige des leiblichen Vaters, der das Sorgerecht über den Buben hat. So rechtfertigen sich die beiden Angeklagten. Laut Staatsanwältin Barbara Feichtinger ereigneten sich die sexuellen Übergriffe an den Wochenenden, als der Bub die Mutter besucht hatte. Die beschuldigte Frau steht unter Sachwalterschaft, ihr Lebensgefährte ist wegen Gewaltdelikten elf Mal vorbestraft. (APA)

Share if you care.