Test der US-Raketenabwehr gescheitert

17. Dezember 2004, 16:17
23 Postings

Abfangrakete konnte wegen Defekt nicht starten - Erster Test seit zwei Jahren - Bereits fünf Mal verschoben

Washington - Der seit zwei Jahren erste Test für den von den USA geplanten Raketenabwehrschild ist gescheitert. Eine Rakete mit einer Sprengkopf-Attrappe sei zwar am Mittwoch wie vorgesehen in Kodiak im US-Bundesstaat Alaska gestartet, teilte die US-Agentur für Raketenabwehr (MDA) in einer Erklärung mit. Die Abfangrakete, die 16 Minuten später vom Kwajalein-Atoll auf den Marshallinseln im Pazifischen Ozean abgeschossen werden sollte, habe aber wegen eines Defektes nicht starten können.

Seit 2002 erfolglos

Die Programm-Verantwortlichen wollten die Daten vor dem Abschuss nochmals kontrollieren, um die Ursache des Defekts festzustellen, hieß es weiter. Der Test war bereits vier Mal wegen schlechten Wetters verschoben worden. Am Sonntag war er wegen eines technischen Defekts verlegt worden. Bei acht früheren Tests konnten die Raketen fünf Mal erfolgreich abgefangen werden. Seit Dezember 2002 waren jedoch alle Tests verschoben oder gestrichen worden. (APA/AFP)

  • Bild nicht mehr verfügbar
Share if you care.