Kiss begrüßt erste Maßnahmen Platters

23. Dezember 2004, 13:39
1 Posting

Vorsitzender der Bundesheer-Beschwerdekommission: "Im übrigen sind wir neugierig auf die disziplinären Maßnahmen, die gesetzt werden"

Wien - Der frühere ÖVP-Abgeordnete und nunmehrige Vorsitzende der Bundesheer-Beschwerdekommission, Paul Kiss, begrüßt die jüngste Entscheidung von Verteidigungsminister Günther Platter (V) zur Umschichtung der Ausbildungsagenden im Bundesheer. "Die Entscheidung ist eine gute und richtige", so Kiss am Mittwoch auf Anfrage. Positiv sei auch die angekündigte klare Unterscheidung der Ausbildungsinhalte für Rekruten und Kaderpersonal. Die Frage, ob die von seinem Gremium geforderten Konsequenzen damit erfüllt seien, ließ Kiss offen.

"Der Herr Bundesminister ist in seinen Entscheidungen, auch in der zeitlichen Form, wie er sie trifft, selbstverständlich frei", so Kiss. Der Vorsitzende bezog sich aber auch auf die von Platter angesprochenen Disziplinarverfahren: "Im übrigen sind wir neugierig auf die disziplinären Maßnahmen, die gesetzt werden."

Kiss erwartet jedenfalls, vom Minister auch weiter auf dem Laufenden gehalten zu werden: "Ich warte eben dann Schritt für Schritt die jeweilige Information des Herrn Bundesminister ab." (APA)

Share if you care.