Vier Polizisten und zwei US-Soldaten bei Angriffen getötet

16. Dezember 2004, 16:43
posten

Ranghoher Beamter des Innenministeriums entführt

Bagdad - Bei einem Angriff auf ihren Konvoi sind am Mittwoch im Süden von Bagdad vier irakische Polizisten getötet worden. Zwanzig weitere Beamte wurden nach Polizeiangaben verletzt, als Unbekannte das Feuer auf die Beamten eröffneten. 13 Polizisten werden demnach weiter vermisst. Der Konvoi mit insgesamt 85 Rekruten der irakischen Polizei war den Angaben zufolge auf dem Weg von der südirakischen Stadt Basra nach Bagdad. Der Angriff ereignete sich in Basmaya, rund 15 Kilometer südlich von Bagdad. Die Region gilt als äußerst gefährlich.

Mitarbeiter des Innenministeriums entführt

Am Morgen wurde ein ranghoher Mitarbeiter des irakischen Innenministeriums entführt. General Fadel Sakran wurde nach Polizeiangaben in seinem Anwesen im Norden Bagdads von Unbekannten verschleppt, die sich mit Uniformen der irakischen Nationalgarde verkleidet hatten. Die Kidnapper, über deren Motiv keine Angaben vorlagen, verbrachten die Geiseln demnach an einen unbekannten Ort.

Außerdem fielen zwei US-Soldaten der anhaltenden Gewalt im Irak zum Opfer. Nach Armeeangaben erlag ein Soldat am Mittwoch seinen Schusswunden, die ihm tags zuvor bei einem Angriff Aufständischer auf einen Militärkonvoi südlich von Bagdad zugefügt worden seien. Ein Marineinfanterist sei bereits am Dienstag bei Kämpfen in der Provinz Anbar getötet worden, hieß es weiter. In dieser westlich von Bagdad gelegenen Provinz liegen die Rebellenhochburgen Falluja und Ramadi. (APA)

Share if you care.