Ein Jugendlicher bei neuer Gewalt getötet

16. Dezember 2004, 15:06
posten

14 Verletzte - Angeblich lösten Anhänger des gestürzten Präsidenten Aristide Unruhen aus

Port-au-Prince - Bei neuer Gewalt in Haiti sind am Dienstag ein Jugendlicher erschossen und 14 weitere Menschen verletzt worden. Nach Krankenhausangaben lösten Anhänger des gestürzten Präsidenten Jean Bertrand Aristide die Unruhen in der Hauptstadt Port-au-Prince aus. Den ganzen Vormittag über hätten diese in einem Viertel im Stadtzentrum geschossen und später versucht, ein Hotel anzuzünden. Es kam zu Zusammenstößen mit der Polizei.

Aristide wurde Ende Februar gestürzt und lebt seitdem im Exil. In Port-au-Prince gab es seit dem 30. November wieder verstärkt gewaltsame Zwischenfälle mit bewaffneten Aristide-Anhängern. Nach Angaben von haitianischen Menschenrechtsgruppen kamen seitdem rund 150 Menschen ums Leben, unter ihnen mehr als 15 Polizisten. (APA)

Share if you care.