EU prüft Normalisierung der Beziehungen zu Kuba

17. Dezember 2004, 16:38
1 Posting

Offenbar Zusammenhang mit Freilassung von Regimegegnern

Brüssel - Die Europäische Union wird ihre Kuba-Politik mit dem Ziel einer Normalisierung der Beziehungen überprüfen. Zugleich soll der Dialog mit Regimegegnern ausgebaut werden, wie es am Dienstag in Brüssel aus der niederländischen EU-Ratspräsidentschaft hieß. Ende Jänner sollen die EU-Außenminister darüber beraten.

Die EU hatte im Juni 2003 die Beziehungen zu Kuba eingefroren, nachdem dort über 70 als "Söldner im Dienste Washingtons" angeklagte Kubaner zu langjährigen Haftstrafen und drei Anführer einer Gruppe von Kubanern hingerichtet worden waren, die eine Fähre in die USA entführen wollten. Ein Teil der Regimegegner wurde inzwischen - offenbar nach Fürsprache der spanischen Regierung - entlassen. Ende November nahm die Regierung in Havanna bereits offizielle Kontakte zu Spanien auf. (APA)

Share if you care.