Snowboard: Alex Maier einziger Lichtblick am Nassfeld

15. Dezember 2004, 16:50
1 Posting

Fünfter im Crossbewerb - Doresia Krings nur Zehnte, im Weltcup aber weiter voran

Hermagor - Beim Snowboard-Weltcup auf dem Nassfeld kamen am Dienstag die heimischen Asse im ersten Cross-Bewerb über Nebenrollen nicht hinaus. Bester heimischer Vertreter war Alex Maier, der im Herrenbewerb als einziger Österreicher das Halbfinale erreichte und dann mit einem Sieg im kleinen Finale den fünften Endrang belegte.

Doresia Krings, die als einzige ÖSV-Fahrerin die Qualifikation am Vortag geschafft hatte, kam auf Rang zehn. Das reichte allerdings zur Verteidigung der Weltcup-Gesamtführung. Souveräner Sieger bei den Herren wurde der Kanadier Jasey Jay Anderson vor dem Schweizer Guillaume Nantermod, bei den Frauen siegte die Französin Deborah Anthonioz vor Kathrin Kellenberger aus der Schweiz.

Tipps vom Sieger

Alex Maier zeigte sich mit Platz fünf hochzufrieden: "Das ist schon ein Traum für mich, nachdem es bis dato überhaupt nicht gelaufen ist." Tipps vom Sieger des Cross-Bewerbs am Dienstag, Jasey Jay Anderson, hätten ihm geholfen: "Er hat mir gestern geraten, nicht zu verkrampft an den Start zu gehen, locker zu bleiben und auf der Piste Spaß zu haben."

Anderson selbst jubelte über seinen ersten Saisonsieg, den er insgeheim aber erwartet hatte: "Der Kurs kam mir heute entgegen. Denn ich konnte vor allem im unteren Teil, in den steilen Kurven, die Vorteile meines Hard-Boot-Boards nutzen." (APA)

Ergebnisse vom Weltcup-Snowboard-Cross am Nassfeld in Hermagor vom Dienstag:

  • Herren:
    1. Jasey Jay Anderson (CAN)
    2. Guillaume Nantermod (SUI)
    3. Marco Huser (SUI)
    4. Sylvain Duclos (FRA)
    5. Alex Maier (AUT)
    weiter:
    10. Dieter Krassnig (AUT)
    21. Mario Fuchs (AUT)

    Weltcup-Cross-Gesamt nach vier Rennen: 1. Drew Neilson (CAN) 2.140 - 2. Anderson 1.739 - 3. Mateusz Ligocki (POL) 1.640. Weiter: 5. Dieter Krassnig (AUT) 1.367,3

    WELTCUP-Gesamt: 1. Anderson 3.149,7 - 2. Neilson 2.140 - 3. Urs Eiselin (SUI) 2.050 - 6. Krassnig 1.777,3

  • Damen:
    1. Deborah Anthonioz (FRA)
    2. Kathrin Kellenberger (SUI)
    3. Sophie Rodriguez (FRA)
    weiter:
    10. Doresia Krings (AUT)
    23. Susanne Moll (AUT)

    Weltcup-Cross-Gesamt (4): 1. Doresia Krings (AUT) 2.120 - 2. Zoe Gillings (GBR) 2.110 - 3. Carmen Ranigler (ITA) 1.990 - 4. Anthonioz 1.980 - 5. Kellenberger 1.860. Weiter: 7. Manuela Riegler (AUT) 1.510

    WELTCUP-Gesamt: 1. Krings 3.120 - 2. Ranigler 2.650 - 3. Julie Pomagalski (FRA) 2.300

    Share if you care.