Verlagshaus Pearson gibt Beteiligung an Recoletos ab

20. Dezember 2004, 13:40
posten

Investment-Konsortium zahlt 743 Millionen Euro für den 79-Prozent-Anteil

Das britische Verlagshaus Pearson trennt sich von seinem 79-prozentigen Anteil am spanischen Medienunternehmen Recoletos, das unter anderem das Wirtschaftsblatt Expansion und die Sportzeitung Marca herausgibt. Das teilte der Konzern Dienstag in einer Aussendung mit. Retos Cartera, ein Konsortium aus Recoletos-Mitarbeitern, spanischen Investoren und der Banesto-Bank, will sich Recoletos schnappen und bietet 7,2 Euro pro Aktie.

Das Angebot bewertet Recoletos mit rund 941 Millionen Euro. Der Pearson-Anteil ist demnach rund 743 Miillionen Euro schwer. Im Rahmen einer Vereinbarung mit Retos Cartera sollen die geschäftlichen Beziehungen zwischen Pearson und Recoletos, unter anderem in Hinblick auf den Kauf von Papier und das Teilen von Content, Aufrecht erhalten werden. Außerdem wird Financial-Times-Herausgeber Pearson innerhalb der kommenden 18 Monate das Vorrecht auf den möglichen Kauf von Expansion eingeräumt.

Pearson will die Millionen aus dem Verkauf seiner Beteiligung in weiteres Wachstum - sowohl organisch als auch durch Akquisitionen - sowie in den Schuldenabbau stecken. Das starke Wachstum von Recoletos habe das Unternehmen zwar zu einem "Medienkraftwerk" gemacht, heißt es bei Pearson. Recoletos habe sich aber mit seiner Strategie, die auf Sport, Lifestyle und allgemeine Publikationen setzt, zu weit von der FT-Mutter Pearson und ihrem Fokus auf Finanznachrichten entfernt. (pte)

Share if you care.