Einflussreicher Präsidialamtschef Medwedtschuk kündigt Rücktritt an

15. Dezember 2004, 23:02
1 Posting

Premier Janukowitsch verliert wichtigen Mitstreiter - Umfragen sehen Oppositionschef Juschtschenko knapp zwei Wochen vor der Wiederholung der Stichwahl voran

Kiew - Knapp zwei Wochen vor der Wiederholung der Stichwahl um das Präsidentenamt in der Ukraine ist der bisherige Regierungschef Viktor Janukowitsch weiter geschwächt worden. Einer seiner wichtigsten Unterstützer, der einflussreiche Leiter des Präsidialamtes, Viktor Medwedtschuk, kündigte seinen Rücktritt zum Jahresende an, wie dessen Partei am Dienstag mitteilte. Neben dem scheidenden Präsidenten Leonid Kutschma galt Medwedtschuk lange Zeit als wichtigster Hintermann Janukowitschs.

Die Opposition wirft Medwedtschuk vor, hinter den massiven Fälschungen und Manipulationen bei der Präsidentenwahl zu stehen. Der Politiker zählt zu den reichsten Geschäftsleuten der Ukraine. Von ihm abhängige Fernsehsender hatten eindeutig zu Gunsten des Präsidentschaftskandidaten Janukowitsch berichtet. In den vergangenen Tagen verließen auch zahlreiche Parlamentsabgeordnete die Fraktion um Janukowitsch.

In Umfragen vor der Stichwahl am 26. Dezember liegt der Oppositionsführer Viktor Juschtschenko deutlich vor Janukowitsch in Führung. Juschtschenko leidet an den Folgen einer Vergiftung mit Dioxin von Anfang September. Nach Angaben der Opposition war Juschtschenko schon im Sommer vor einem Anschlag gewarnt worden. (APA/dpa)

  • Der Rücktritt von Viktor Medwedtschuk, der einflussreiche Leiter des
Präsidialamtes, bedeutet eine weitere Schwächung des bisherigen
Regierungschefs und Präsidentschafts­kandidaten Viktor Janukowitsch (Bild).
    foto: epa/sergey dolzhenko

    Der Rücktritt von Viktor Medwedtschuk, der einflussreiche Leiter des Präsidialamtes, bedeutet eine weitere Schwächung des bisherigen Regierungschefs und Präsidentschafts­kandidaten Viktor Janukowitsch (Bild).

Share if you care.