Linz und Vilnius gemeinsam Europäische Kulturhauptstadt 2009

14. Dezember 2004, 20:51
1 Posting

Einziger Bewerber im österreichweiten Ausschreibungsverfahren - Grünes Licht aus Brüssel dürfte im Mai 2005 gegeben werden

Wien - Die oberösterreichische Landeshauptstadt Linz wird "Europäische Kulturhauptstadt 2009". Wie Bundeskanzler Wolfgang Schüssel am Dienstag nach dem Ministerrat bekannt gab, hat sich Linz "mit einem sehr guten Projekt" - als einziger Bewerber - im österreichweiten Ausschreibungsverfahren durchgesetzt. Das Budget für das Kulturhauptstadtjahr beträgt insgesamt 65 Millionen Euro. Je 20 Millionen Euro übernehmen die Stadt Linz, das Land Oberösterreich und der Bund. Der Rest soll aus Mitteln der EU durch Sponsoring und durch Ticketverkäufe hereinkommen.

Schüssel verwies darauf, dass sich Linz schon 1998 um den Titel der Europäischen Kulturhauptstadt beworben habe und mit der "Ars Electronica" ein international renommiertes Festival beheimate. Die Nominierung der oberösterreichischen Landeshauptstadt sei eine "ganz große Chance für unser Land", meinte Schüssel im Pressefoyer nach der Regierungssitzung.

Formal muss Brüssel noch ein endgültiges Grünes Licht für das Konzept geben, mit einer Entscheidung ist im Mai 2005 zu rechnen. Linz wird dann 2009 gemeinsam mit dem litauischen Vilnius "Kulturhauptstadt 2009". Als erste und bisher einzige österreichische Stadt hatte Graz im Jahr 2003 den Titel "Europäische Kulturhauptstadt" inne.

Von der Industrie zur Kultur

Linz hat sich in den vergangenen Jahrzehnten von einer Industriestadt zu einer Metropole der Kunst- und Kulturszene entwickelt, die international Anerkennung findet. Die oberösterreichische Landeshauptstadt ist Standort zahlreicher Kunsteinrichtungen und Kompetenzzentrum für Medienkunst.

Die Universitätsstadt an der Donau hat mehr als 180.000 Einwohner und kann mit einem dichten Netz an Kultureinrichtungen aufwarten. Zu den Aushängeschildern zählen neben dem Kunstmuseum Lentos, dem Brucknerhaus und dem Ars Electronica Center für die neuesten Technologien auch internationale Veranstaltungs-Highlights wie beispielsweise das Brucknerfest, die Klangwolken und das Ars Electronica Festival.

Nach jahrelangem Tauziehen ist heuer ein endgültiger Beschluss für ein neues Musiktheater gefallen, es soll an der Blumau entstehen. Dort wird auf dem Gelände des Unfallkrankenhauses, das in einen Neubau übersiedelt, in unmittelbarer Nähe der Westbahnstrecke ab 2006 das neue Opernhaus errichtet. Läuft alles nach Plan, soll der Bau Ende 2009 und damit im "Kulturhauptstadt-Jahr" fertig gestellt werden. (APA)

Share if you care.