Prozess gegen Obersteirer: Schwester und Nichte missbraucht

15. Dezember 2004, 19:34
posten

Vier Jahre Haft - Einweisung in Anstalt für geistig abnorme Rechtsbrecher

Graz - Weil er seine Schwester, seine Nichte und ein weiteres Mädchen mehrmals sexuell missbraucht und vergewaltigt haben soll, musste sich ein 33-jähriger Obersteirer am Dienstag in Leoben im Straflandesgericht verantworten. Die Taten wurden laut Anklage über viele Jahre begangen, die Mädchen waren zu Beginn erst acht bis elf Jahre alt. Gleichzeitig mit dem Beschuldigten war sein Vater verhaftet worden, der ebenfalls einige Familienmitglieder sexuell missbraucht haben soll.

Reinhard B. soll seit 1985 an den drei Mädchen immer wieder sexuelle Handlungen verübt haben. Die Sache flog erst auf, als sein Vater wegen ähnlicher Vorfälle verhaftet wurde.

Vier Jahre Haft und Einweisung in eine Anstalt für geistig abnorme Rechtsbrecher lautete das Urteil. Ein Schöffensenat befand ihn für schuldig, innerhalb der eigenen Familie Mädchen vergewaltigt und sexuell missbraucht zu haben. Er erbat sich Bedenkzeit, das Urteil ist nicht rechtskräftig. (APA)

Share if you care.