Weißes Haus bestreitet finanzielle Unterstützung für Juschtschenko

16. Dezember 2004, 17:00
1 Posting

Bush-Sprecher: "Wir geben Organisationen Geld, die helfen sicher zu stellen, dass Wahlen frei und fair sind"

Washington - Das Weiße Haus hat am Montag Vorwürfe zurückgewiesen, die US-Regierung unterstütze den ukrainischen Oppositionsführer Viktor Juschtschenko finanziell. "Wir unterstützen keinen bestimmten Kandidaten in der Präsidentenwahl und haben das bisher auch nicht getan", sagte Präsidentensprecher Scott McClellan.

"Wir unterstützen freie Wahlen in aller Welt und geben Organisationen Geld, die dabei helfen sicher zu stellen, dass Wahlen frei und fair sind. Solche Unterstützung haben auch Organisationen erhalten, die in der Ukraine aktiv sind, aber diese Unterstützung kommt allen politischen Parteien zugute."

Ausschuss soll Finanzierung der "Revolution in Orange" prüfen

Ukrainische Abgeordnete forderten, dass ein Untersuchungsausschuss im Parlament die Zuwendungen der USA für die Finanzierung der "Revolution in Orange" prüfen solle. Der beurlaubte Regierungschef Viktor Janukowitsch hatte mehrfach behauptet, der von Juschtschenko angeführte Widerstand gegen Wahlbetrug sei nur mit Hilfe des Westens möglich gewesen. (APA/dpa)

Share if you care.