Götter des "Rock-Olymp": U2, Percy Sledge, O'Jays und Pretenders

17. Dezember 2004, 22:00
1 Posting

Am 14. März wird in New York die Ruhmeshalle des Rock mit der Ehrenklasse des Jahres 2005 befüllt

New York - Die irische Rockband U2 kommt in die Ruhmeshalle der Rockmusik. Sie gehört gemeinsam mit Percy Sledge, den O'Jays, den Pretenders und dem Blues-Gitarrist Buddy Guy zur Ehrenklasse des Jahres 2005, wie die Rock and Roll Hall of Fame am Montag bekannt gab. Die Aufnahme in den "Rock-Olymp" erfolgt bei einer Party im New Yorker Waldorf Astoria Hotel am 14 März.

U2: 25 Jahre nach dem ersten Album immer noch ganz vorne dabei

U2 veröffentlichten 1980 ihr erstes Album "Boy" und gehören seitdem zu den beliebtesten Rockbands. Auch 25 Jahre danach liegen die irischen Rocker um Bandleader Bono in den Hitlisten ganz weit vorn. Ihr neues Album "How to Dismantle an Atomic Bomb" verzeichnen die Billboard-Charts derzeit auf Rang zwei.

Bedingung: Erstes Album muss 25 Jahre alt sein

Bedingung für die Aufnahme in den Ruhmeshalle der Rock- und Popmusik ist neben großem Erfolg der Musiker, dass mindestens 25 Jahre seit Veröffentlichung ihrer ersten Platte vergangen sind.

The O'Jays und Percy Sledge

Die R&B-Band The O'Jays wird für ihre Erfolgsserie in den 70er und 80er Jahren geehrt, als sie insgesamt acht Number-One-Hits landeten. Dazu gehörten "Use Ta Be My Girl" und "Love Train". Der große Balladensänger Percy Sledge wurde vor allem mit seinem Superhit "When a Man Loves a Woman" bekannt.

The Pretenders und Buddy Guy

The Pretenders hatten ihre Karriere 1978 auf dem Höhepunkt der britischen Punk-Bewegung als erste Frauenband dieser Musikrichtung begonnen. Gleich ihre erste Single "Stop Your Sobbing" wurde ein Erfolg. Buddy Guy gehört zur Riege der alten Blues-Gitarristen, die Generationen von Stars beeinflussten, unter ihnen Jimi Hendrix und Eric Clapton. (APA/dpa)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Schlagzeuger Larry Mullen und Bono Vox von U2: Bald im Götterhimmel

Share if you care.