Hahn stellt sich Wahl zum Wiener ÖVP-Spitzenkandidaten

13. Dezember 2004, 19:16
posten

Kein Gegenkandidat in Sicht - Unklarheit über vorgezogenen Landesparteitag

Wien - Der geschäftsführende Wiener ÖVP-Landesparteiobmann Johannes "Gio" Hahn stellt sich heute, Montag, der parteiinternen Wahl zum Spitzenkandidaten für die kommende Wiener Landtagswahl. Erwartet wird ein klares Ergebnis, denn Medien-Gerüchte, wonach auch VP-Nationalrat und Raiffeisen-Generalsekretär Ferry Maier den Führungsanspruch in der Landespartei stellen könnte, dementierte dieser zuletzt. Auch Hahn selbst sowie Klubobmann Matthias Tschirf rechneten mit keinem Gegenspieler.

Tschirf betonte am Rande einer Pressekonferenz, er sehe Hahn "selbstverständlich" als einzigen Kandidaten beim Landesparteivorstand am Montagnachmittag. Er erwarte sich ein "exzellentes" Abstimmungsergebnis der 64 stimmberechtigten ÖVP-Funktionäre. Auch Hahn rechnet mit einem "klaren Ergebnis", ließ er die APA über seine Sprecherin wissen.

Maier zeigte sich über die Aufregung um seine Person verwundert und beantwortete gegenüber der APA die Frage, ob er Spitzenkandidat oder Landesparteichef werden wolle, mit einem klaren "Nein". Er sei Bezirksparteiobmann in Floridsdorf, "und das ist eine wunderbare Aufgabe". Für die Landespartei forderte er jedoch "geordnete Verhältnisse". Hahn solle nicht nur Spitzenkandidat werden, sondern sich bei einem vorgezogenen Landesparteitag auch zum offiziellen Wiener ÖVP-Chef küren lassen.

Derzeit ist der Parteitag für Mitte 2006 angesetzt, er würde also auch jeden Fall erst nach der spätestens für Frühjahr 2006 vorgesehenen Wiener Landtagswahl stattfinden. Bis dahin ist Hahn nur geschäftsführender Landesparteichef, und Alfred Finz bleibt offizielles Oberhaupt der Wiener ÖVP. Letzterer gab sich in der ganzen Sache verschlossen. Seine Sprecherin meinte lediglich, Finz werde bei der Sitzung anwesend sein und sich dies alles anhören. (APA)

  • Johannes "Gio" Hahn
    foto: standard/cremer

    Johannes "Gio" Hahn

Share if you care.