Rallye: Ein neuer Co für den Meister

20. Dezember 2004, 13:22
posten

Raimund Baumschlager startet Unternehmen Titelverteidigung mit neuem Beifahrer

Linz - Raimund Baumschlager will in der Rallye-Saison 2005 seinen dritten Staatsmeister-Titel en suite schaffen. Auf dem heißen Sitz neben dem Oberösterreicher wird allerdings nicht Stamm-Kopilot Klaus Wicha sitzen. Der bestreitet mit Armin Schwarz im Skoda Fabia WRC nämlich eine komplette WM-Saison. Ersetzt wird er durch Thomas Zeltner.

Losgehen wird es am 7./8. Jänner in der Region Freistadt mit der 23. IQ-Jänner-Rallye, auf der 844,98 km, davon 289,36 Sonderprüfungs-km zu absolvieren sind.

Das Rennen bildet gleichzeitig auch den Auftakt zur tschechischen Rallye-Staatsmeisterschaft und zählt gemeinsam mit der Mogul-Sumava-Rallye in Tschechien (18./19.2.) zu einem neu geschaffenen Wintercup, bei dem immerhin 60.000 Euro Preisgeld ausgeschüttet werden.

Bewährtes Material

Baumschlager hatte bei der Jänner-Rallye 2002 sein Comeback gefeiert und seither zwölf Siege, einen zweiten und einen fünften Rang eingefahren. Auch in der kommenden Saison wird er mit dem teameigenen Mitsubishi Evo V antreten. "Nach einer intensiven Nachdenkphase und der Prüfung anderer Optionen haben wir uns für das alte Auto entschieden. Es ist bewährtes Material und bietet das beste Preis-Leistungsverhältnis."

Und der Titelverteidiger hofft auf viel Schnee und Eis um gegenüber PS-stärkeren Autos seine fahrerischen Vorteile ausspielen zu können. (APA/red)

Share if you care.