Platter: Innenminister für "bestimmte Zeit"

17. Dezember 2004, 20:38
posten

Innenminister will sich nicht an "Postenspielen" beteiligen - Erste Amtshandlung: Auszeichnung von Gendarmen

Wien - Mit der Auszeichnung verdienter Mitarbeiter des Innenministeriums hat Doppelminister Günther Platter (V) am Montag seinen ersten offiziellen Termin als Neo-Innenminister wahr genommen. Vor den Exekutivbediensteten sagte er, er werde das Innenressort nur "für bestimmte Zeit" führen. Auf Nachfrage wollte er sich aber nicht festlegen, ob damit bereits die Entscheidung gefallen sei und er langfristig Verteidigungsminister bleibe.

Es sei wichtig, dass die Übergangsphase gut über die Bühne gehe, sagte Platter. Er stehe dafür, dass das Verteidigungsressort gut geführt werde und er mache das auch "sehr gerne". Nun sei er aber für beide Ressorts, für die er angelobt wurde, zuständig. Zu den von den Freiheitlichen ventilierten Wünschen nach dem Innenressort meinte Platter nur, er beteilige sich nicht an "Personalspielen". Ob noch diese Woche die nächste Angelobung folgen werde? "Das müssen Sie den Herrn Bundeskanzler fragen", so der Minister.

Bei der Auszeichnung meinte Platter, selbst früher Gendarm, jedenfalls, es mache ihm "besondere Freude", bei seinem ersten Termin als Innenminister Polizei- und Gendarmeriebeamte auszuzeichnen. Er sei "recht kurzfristig" zum Innenminister bestellt worden und wohl "genauso überrascht" gewesen wie die Mitarbeiter, versicherte Platter. (APA)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Platter bei seiner ersten Amtshandlung

Share if you care.