Wohnungsbrand in Linz: Polizisten als Lebensretter

14. Dezember 2004, 10:12
posten

Katzen in Flammen umgekommen

Linz - Einem 31-jährigen Mann hat die Linzer Polizei am Wochenende das Leben gerettet. In der Küche seiner Wohnung hatten Speisen zu brennen begonnen, während er schlief. Das gab die Bundespolizeidirektion Linz in einer Presseaussendung am Montag bekannt.

Passanten bemerkten am Samstag, dass aus einem Haus Rauch drang und alarmierten die Polizei. Als die Beamten eintrafen, nahmen sie bereits Brandgeruch aus der Wohnung wahr und brachen die Tür auf. Sie durchsuchten die stark verqualmten Räume und fanden den Mieter schließlich schlafend im Bett. Die Polizisten brachten den leicht betrunkenen Mann ins Freie, wo bereits die Rettung wartete.

Jede Hilfe zu spät kam hingegen für zwei Katzen. In einer Linzer Wohnung brach Montagvormittag ein Brand aus. Die Bewohnerin war nach ersten Informationen nicht zu Hause, ihre beiden Tiere verendeten aber qualvoll. Die Höhe des Schadens und dessen Ursache standen vorerst nicht fest.(APA)

Share if you care.