Schlechte Nacht für Einbrecher

14. Dezember 2004, 10:15
3 Postings

In zwei Fällen auf frischer Tat ertappt

Wien - Die Nacht auf Montag war für Einbrecher in Wien offenbar keine gute: Laut Polizei wurden in zwei Fällen die Kriminellen auf frischer Tat ertappt und großteils auch festgenommen.

Kurz nach Mitternacht beobachteten zwei Uniformierte den 22-jährigen Lukasz K., wie er versuchte, die Eingangstür eines Lebensmittelgeschäftes in der Neustiftgasse in Neubau mit einem Schraubenzieher aufzubrechen. Als auch der Verdächtige die Beamten entdeckte, gab er gemeinsam mit einem Komplizen Fersengeld. Doch die Polizei war schneller: Lukasz K. wurde festgenommen, während sein Kompagnon - vorläufig - entkam.

In der Favoritenstraße im gleichnamigen Wiener Gemeindebezirk wurde ein Angestellter des Österreichischen Wachdienstes den Tätern zum Verhängnis. Er hatte anhand einer eingeschlagenen Auslagenscheibe den Einbruch in ein Sportgeschäft bemerkt und die Polizei verständigt. Die Beamten fanden den 35-jährigen Valerie H. und einen - zunächst nicht identifizierten - Komplizen zwischen den Regalen des Geschäftes. Vier Sporttaschen mit Beute wurden nicht mehr abtransportiert, wohl aber die Verdächtigen. (APA)

Share if you care.