Zwei Vorarlberger Schülerinnen von Pferdekutsche geschleudert

14. Dezember 2004, 10:10
posten

Mädchen verletzt - Kutsche prallte führerlos gegen einen Baum, nachdem die Pferde aufgeschreckt und davon galoppiert waren

Bregenz - Bei einem Unfall mit einer Pferdekutsche sind zwei Vorarlberger Schülerinnen Sonntagmittag unbestimmten Grades verletzt worden. Auf einem Weihnachtsmarkt in Hörbranz (Bezirk Bregenz) bestiegen sie gemeinsam mit einem dritten Mädchen den Wagen, als die Pferde aus bisher unbekannten Gründen aufschreckten und davon galoppierten. Nach wenigen hundert Metern prallte die führerlose Kutsche gegen einen Baum, wobei zwei der Schülerinnen von der Sitzbank geschleudert wurden. Das dritte Mädchen war kurz zuvor abgesprungen und blieb unverletzt.

Nach Angaben der Sicherheitsdirektion stand der 45-jährige Kutscher beim Einsteigen der Schülerinnen im Alter von zehn und elf Jahren bei den Pferden und hielt die Zügel. Als die Tiere davon preschten, fiel der Mann jedoch zu Boden und wurde einige Meter mitgeschleift. Nach dem Tritt eines Pferdes musste er die Zügel loslassen. Die Tiere liefen in Richtung Lochau am Bodensee, nach rund 300 Metern prallte die Kutsche aber gegen einen Baum. Die Pferde blieben unverletzt, an der Kutsche entstand erheblicher Sachschaden.(APA)

Share if you care.