Strasser dementiert Wechsel zu EVN

14. Dezember 2004, 15:29
3 Postings

Innenminister a.D.: "Definitiv nein" - Büro im NÖ Hilfswerk in St. Pölten bezogen

St. Pölten - Der am Freitag als Innenminister zurückgetretene Ernst Strasser (V) wird nicht zur EVN wechseln und als Generaldirektor die Nachfolge von Rudolf Gruber antreten. Das hat er am Montag im Gespräch mit "Radio Niederösterreich" klargestellt und auch der APA bestätigt. Was seinen kolportierten Wechsel zum Energieversorger betreffe, könne er "definitiv nein" sagen.

"Das ist komplett falsch", erklärte Strasser im "Radio Niederösterreich", dass er die Gruber-Nachfolge antreten soll. Bestätigt hat er neuerlich, "zwei durchaus interessante Angebote" zu haben. Strasser sagte zur APA, dass er sich "im ersten Quartal 2005" entscheiden werde. Am Montag bezog er ein Büro im NÖ Hilfswerk in St. Pölten, dessen Präsident er ist. (APA)

Share if you care.