Wieder Unfall in chinesischem Bergwerk: 36 Bergleute eingeschlossen

14. Dezember 2004, 10:10
posten

Schicksal zunächst unklar - 44 Arbeiter gerettet

Peking - Die Serie von Grubenunglücken in chinesischen Bergwerken reißt nicht ab: In der südwestlichen Provinz Guizhou wurden 36 Bergleute von einbrechenden Wassermassen eingeschlossen, wie die Nachrichtenagentur Xinhua am Montag meldete. 44 der 80 Arbeiter, die zum Unglückszeitpunkt am Sonntag in der Zeche arbeiteten, wurden den Informationen zufolge gerettet. Über das Schicksal der Eingeschlossenen war zunächst nichts bekannt.

In chinesischen Bergwerken hat es in den vergangene Monaten immer wieder Unglücke gegeben. Sie sind berüchtigt für ihre schlechten Arbeitsbedingungen und die unzureichenden Sicherheitsvorkehrungen. Erst am Freitag waren 28 Bergleute und fünf Rettungskräfte bei einer Gasexplosion in einem Bergwerk der nördlichen Provinz Shanxi getötet. Im vergangenen Monat starben 166 Bergleute bei einer Gasexplosion in einer Grube der benachbarten Provinz Shaanxi. (APA/Reuters)

Share if you care.