Snowboard: Air&Style wieder an White

17. Dezember 2004, 10:20
2 Postings

Ring of Glory für den Kalifornier - Österreicher Kröll Fünfter - 26.000 beim Abschied aus Österreich

Seefeld - Der Sieger des 12. Nokia Air&Style-Snowboard-Festivals in Seefeld heißt wieder Shaun White. Der 18-jährige Titelverteidiger aus Kalifornien gewann am Samstag die letzte Österreich-Auflage dieses größten und beliebtesten Snowboard-Freestyle-Bewerbes mit 711 Punkten vor dem Schweizer Alex Müller (682) und dem Finnen Jussi Oksanen (674). Der Tiroler Chris Kröll belegte mit 534 Punkten als bester Österreicher Platz fünf.

Bombenstimmung in der Arena

13.000 Fans am seit Wochen ausverkauften Samstag und damit insgesamt 26.000 Zuschauer sorgten beim letzten Air&Style in Tirol für volles Haus, Bombenstimmung und kamen voll auf ihre Rechnung. Obwohl der pickelharte Schnee im Aufsprung der Seefelder Casino-Arena einige schmerzhafte Landungen zur Folge hatten, ließen die besten Boarder der Welt nichts anbrennen.

Allen voran White. Der 18-jährige Snowboard- und Skate-Profi aus San Diego war wie im Vorjahr der souveräne Mann und machte sein Versprechen, auch beim Österreich-Abschied zu gewinnen, wahr. White durfte sich den Ring of Glory anstecken und kassierte zudem 10.000 Euro Preisgeld.

Vier Österreicher am Finaltag

Kröll, ein 24-jähriger "Ästhetiker" aus Mayrhofen im Zillertal, feierte mit Platz fünf seinen größten Erfolg bisher. Qualifikations-Sieger Sani Alibabic verpasste als Sechster den Sprung unter die letzten Fünf hauchdünn, der dreifache Air&Style-Sieger Stefan Gimpl als Achter ebenfalls nur knapp. Friedl Kolar, im Vorjahr noch Vierter, verpatzte seine Jumps und schied ebenfalls in Runde zwei aus. Erstmals hatten sich vier Österreicher für den Finaltag des Air&Style qualifiziert. (APA)

Ergebnisse Nokia Air&Style 2004

Superfinale:

  • 1. Shaun White (USA) 711
  • 2. Nicolas Müller (SUI) 682
  • 3. Jussi Oksanen (FIN) 674
  • 4. Mathieu Crepel (FRA) 658
  • 5. Chris Kröll (AUT) 534
    Share if you care.