Handball: Bregenz locker im EHF-Cup-Viertelfinale

14. Dezember 2004, 12:56
posten

Nach 30:24-Sieg in Italien ließ österreichs Meister ein 41:33 im Rückspiel folgen

Bregenz - A1 Bregenz hat sich mit dem Gesamtscore von 71:57 für das Viertelfinale des EHF-Cups, das am Dienstag in Wien ausgelost wird, qualifiziert. Österreichs Handballmeister ließ nach dem 30:24-Erfolg in Italien am Samstag im Achtelfinal-Heimspiel gegen Pallamano Secchia ein 41:33 (19:16) folgen.

41 Tore, so viele Treffer haben die Bregenzer in vorher 29 Europacup-Auftritten noch nie erzielt. Im Jubiläumsspiel gelang den Vorarlbergern der zwölfte Heimsieg. Die Gastgeber führten nach 13 Minuten mit 10:5, dann nützten die Italiener aber das Nachlassen der Bregenzer und kamen auf 9:10 heran. Zur Pause gab es dann aber doch eine Vier-Tore-Führung und nach Seitenwechsel der Tag der "offenen Tore" noch komplettiert. Der größte Vorsprung der Vorarlberger betrug plus elf (39:28), nach 60 Minuten immerhin noch plus acht.

"Ein großer Erfolg für unseren Verein. Die Basis zum Aufstieg legten wir schon in Italien, wo uns 200 mitgereiste Fans toll unterstützten", meinte Bregenz-Manager Roland Frühstück erfreut. (APA)

EHF-Cup (Achtelfinal-Rückspiel):

  • A1 Bregenz - Pallamano Secchia (ITA) 41:33 (19:16)
    HB-Arena Rieden, 1.200 Zuschauer, SR Stanojevic/Viskruna (Serbien-Montenegro). Tore: Ljubanovic 7, Knauth 7, Wilczynski 6/2, Manhart 4, Sigurdsson, Schlinger, Varga, Galic, Klement je 3, Grissmann 2 bzw. u.a. Rudic 11/4 und Morelli 8

    Hinspiel: 30:24. Bregenz mit 71:57 im Viertelfinale.

    Share if you care.