Arafats Neffe übergibt Krankenakt der Autonomiebehörde

14. Dezember 2004, 11:15
posten

Palästinenser-Führung will als Antwort auf Spekulationen Details veröffentlichen

Ramallah - Ein Neffe von Yasser Arafat hat den Krankenakt des verstorbenen palästinensischen Präsidenten der Autonomiebehörde in Ramallah ausgehändigt. Nasser al Kidwa, der palästinensische Vertreter bei den Vereinten Nationen, übergab das 558 Seiten starke Dossier am Samstag an Interimspräsident Rawhi Fattuh.

Einzelheiten sollen veröffentlicht werden

Die Autonomiebehörde hat bereits versprochen, Einzelheiten aus der Akte zu veröffentlichen, um Spekulationen über die Umstände von Arafats Tod ein Ende zu setzen. Der langjährige PLO-Chef starb am 11. November in einem Militärkrankenhaus bei Paris. Die Todesursache ist bisher nicht bekannt. In palästinensischen Kreisen ist wiederholt spekuliert worden, Arafat könnte von Israel vergiftet worden sein. (APA/AP)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Details aus Arafats Kranken-Dossier sollen veröffentlicht werden.

Share if you care.