Tirol: Schifahrer saßen in Gondeln fest

12. Dezember 2004, 20:34
2 Postings

Gefällter Baum riss Stromleitung ab - 15 Lifte ohne Strom

Innsbruck - Bis zu zwei Stunden sind Wintersportler am Samstagvormittag wegen eines Stromausfalls im Tiroler Tuxertal in Gondeln und auf Sesselliften festgesessen. Die Betroffenen konnten mit Hilfe des Notstromaggregats alle unbeschadet zu den Stationen gebracht werden, teilten die Zillertaler Gletscherbahnen mit.

Zu dem Stromausfall war es gegen 9.30 Uhr gekommen, als bei Holzschlägerarbeiten ein Baum auf eine Stromleitung der Tiwag (Tiroler Wasserkraft AG) gefallen war. Die fünfzehn im Betrieb stehenden Bahnen und Lifte am Hintertuxer Gletscher blieben daraufhin - ohne Schuld der Betreiber- stehen, hieß es. Die etwa 1.500 Gäste, die sich zum Zeitpunkt des Stromausfalls auf den Pisten und Liften befanden, hätten großes Verständnis für den Zwischenfall aufgebracht, erklärten die Gletscherbahnen. Um etwa 12.45 Uhr sei der Strom wieder angelaufen, hieß es. (APA)

Share if you care.