Ägypten: Polizei stoppt Palästina-Solidaritätsmarsch auf dem Sinai

11. Dezember 2004, 21:04
posten

Festnahmen bei Straßensperre

Kairo - Ägyptische Sicherheitskräfte haben am Freitag auf der Sinai-Halbinsel einen von Menschenrechtsgruppen organisierten Solidaritätsmarsch für die Palästinenser gestoppt. Nach Angaben der Veranstalter nahmen sie an einer Straßensperre in Kantara sechs Mitglieder des Komitees für Bürgerrechte in Nord-Sinai fest.

Die rund 250 Teilnehmer des Marsches, zu dem auch 35 Aktivisten aus Frankreich, Großbritannien, Spanien, Griechenland, Österreich und der Türkei angereist waren, hatten ihre Reise am Morgen in Kairo per Bus begonnen. Als die Sicherheitskräfte die Busse stoppten, versuchten die Menschenrechtler, die Lebensmittel und medizinische Ausrüstung in die palästinensische Grenzstadt Rafah bringen wollten, ihre Reise zu Fuß fortzusetzen. Sie wurden jedoch von den Polizisten zurückgedrängt. (APA/dpa)

Share if you care.