Napster kommt aufs Handy

29. Dezember 2004, 11:10
1 Posting

Online-Musikdienst verkauft künftig auch Klingeltöne

Napster steigt in das Geschäft mit Klingeltönen ein. Napster Mobile soll ab 2005 in den USA und Kanada an den Start gehen und den populären Markennamen auch in Sachen Telekommunikation etablieren. Der Sprung vom Internet aufs Mobiltelefon wird vom Partner Dwango Wireless unterstützt. Der Vereinbarung wurde von den beiden Unternehmen in einer Aussendung bekannt gegeben.

Ergänzend

"Napster Mobile ist eine natürliche Erweiterung für die größte Marke der digitalen Musikwelt", so der nicht gerade bescheidene Napster-Chef Chris Gorog. Dwango wird Napster bei der Entwicklung und Vermarktung des neuen Angebots unterstützen. Das in Los Angeles ansässige Unternehmen ist auf Mobile Entertainment spezialisiert. Der mobile Dienst wird ein eigenes Napster-Interface haben und mit dem Online-Dienst integriert sein. Der User kann aus dem Napster-Repertoire auswählen und die Klingeltöne auf den PC laden. Für den Download von Klingeltönen erhält der Kunde Bonuspunkte für Downloads beim kommerziellen Online-Musikdienst von Napster.

Abmachungen

Finanzielle Details der aktuellen Vereinbarung zwischen Napster und Dwango wurden nicht bekannt gegeben. Anfang Dezember gab Dwango jedoch der US-Börsenaufsicht SEC einen Lizenzdeal mit Napster bekannt, berichtet das Wall Street Journal (WSJ). Demnach habe Dwango 360.000 Dollar dafür bezahlt, mobile Unterhaltungsdienste unter der Marke Napster zu vermarkten. Weitere 200.000 Dollar seien für Sponsoring der Marke Napster gezahlt worden, so das WSJ. Das Geschäft mit Klingeltönen steckt in den USA im Gegensatz zu Europa noch in den Kinderschuhen. (pte)

  • Bild nicht mehr verfügbar
Share if you care.