Allergische Reaktionen durch Zimmerspringbrunnen

13. Dezember 2004, 09:30
1 Posting

Verunreinigtes Wasser kann zu Entzündung der Lungenbläschen führen

Hamburg - Luftbefeuchter mit Ultraschal-Vernebelung oder Zimmerspringbrunnen können allergische Reaktionen auslösen. Die Betroffenen leiden Husten, Fieberschüben und Atemnot. Der Allergologe und Lungenfacharzt Dietrich Müller-Wening der Zusamklinik in Zusmarshausen konnte nun nachweisen, dass verunreinigtes Wasser in den Verneblern eine so genannte exogen-allergische Alveolitis (EAA) - eine Entzündung der Lungenbläschen - auslöst.

Verursacher der Lungenkrankheit sind Bakterien, Schimmel- und Hefepilzansammlungen im Wasser der Luftbefeuchter und Zimmerspringbrunnen. Diese Partikel führen zu einer allergischen Entzündung des Lungengewebes. Alleine in Bayern und Baden-Württemberg erkrankten dieses Jahr 14 Menschen.

Reinigung

Sowohl die Deutsche Gesellschaft für Allergologie und klinische Immunologie als auch der Ärzteverband Deutscher Allergologen warnen vor diesen Geräten, da sie für den gefahrlosen Gebrauch mit keimfreien Wasser gefüllt und sehr häufig gereinigt werden müssen. Fehlende Hygieneanweisungen der Hersteller führen laut Müller-Wenning zu einem sorglosen Umgang seitens der Verbraucher.

Einige Berufsgruppen, die vermehrt organischen Stäuben mit Schimmelpilzen, Pflanzenbestandteilen oder Tiereiweiß ausgesetzt sind, sind den Angaben zufolge häufiger von einer Alveolitis betroffen. Man spricht dann oft von Farmer-, Vogelhalter- oder Druckerlunge. Mittlerweile sind den Allergologen sogar Krankheitsfälle durch die Verwendung von Dampf-Bügeleisen bekannt. (APA/AP)

  • Bild nicht mehr verfügbar
Share if you care.