Rasinger: Angebot hat Giftzähne, "wenig ambitioniert"

10. Dezember 2004, 16:07
posten

Kleinalegerschützer: "Angebot passt nicht zu entscheidendem Endspiel" - Attraktive Übernahmeprämien bei 30 Prozent und darüber

Wien - Kleinaktionärsvertreter Wilhelm Rasinger hält das Siemens-Angebot von 55 Euro pro VA Tech-Aktie für "wenig ambitioniert". Die Übernahmeprämie betrage zwischen 10 und 15 Prozent, insoferne "würde ich nicht von einem Unterangebot sprechen. Das Angebot ist aber eines, das sozusagen zu einem Vorrundenspiel passt, nicht aber zu einem entscheidenden Endspiel", meinte Rasinger am Freitag in einer ersten Stellungnahme gegenüber der APA.

International attraktive Übernahmeprämien lägen "bei 30 Prozent und darüber". In Österreich seien die Übernahmeprämien etwa bei Austria Tabak oder BBAG/Brau Union weit über dem nunmehrigen Siemens-Angebot für VA Tech gelegen, so der Chef des Interessenverbands für Anleger (IVA).

Er empfehle den Aktionären zunächst einmal abzuwarten und "das Kleingedruckte im Angebot genau zu lesen". Das Offert beinhalte möglicherweise "einige Giftzähne", sagte Rasinger unter Hinweis auf aufschiebende Bedingungen in dem Offert. So sei beispielsweise auch der geplante Auszahlungstermin von 20. Juli 2005 sehr spät und eine "Zumutung" für die Aktionäre.(APA)

Share if you care.