UNO entsendet keine Beobachter zu palästinensischer Präsidentenwahl

11. Dezember 2004, 11:03
posten

Will allerdings Koordinationsaufgaben übernehmen

New York - Die Vereinten Nationen wollen keine eigenen Beobachter zur palästinensischen Präsidentenwahl im Jänner entsenden. Die UNO werde allerdings die Koordinierung der Wahlbeobachter anderer Organisationen übernehmen, sagte der Sprecher von UNO-Generalsekretär Kofi Annan, Fred Eckhard, am Donnerstag.

Auf Wunsch der palästinensischen Autonomiebehörde werde die UNO sämtliche Organisationen, die die Wahl beobachten wollten, überprüfen und zulassen. Zu diesem Zweck sollen zwei Büros der Vereinten Nationen in Ramallah im Westjordanland und in Gaza eingerichtet werden. Die Palästinenser bestimmen am 9. Jänner den Nachfolger des verstorbenen Präsidenten Yasser Arafat. (APA)

Share if you care.