Allawi hat keine Verlängerung der Wahl vorgeschlagen

10. Dezember 2004, 20:34
1 Posting

Sprecher: Premier ist falsch zitiert worden

Bagdad - Ein Sprecher des irakischen Ministerpräsidenten Iyad Allawi hat am Donnerstag Medienberichte zurückgewiesen, wonach Allawi die Verlängerung der geplanten Wahlen vorgeschlagen hat. "Diese Berichte sind falsch und ungenau", sagte der Sprecher in Bagdad. Allawi sei falsch zitiert worden.

Die Schweizer Zeitung "Le Temps" hatte am Dienstag berichtet, Allawi habe vorgeschlagen, die für 30. Jänner angesetzten irakischen Wahlen wegen der angespannten Sicherheitslage um zwei oder drei Wochen zu verlängern. "Ich kann mir vorstellen, dass die Wahlen über 15 oder 20 Tage gehen und die Termine je nach Provinz verschieden sind", war Allawi zitiert worden.

Das irakische Innenministerium hatte sich am Mittwoch für eine Verlängerung der Wahlen ausgesprochen. Die Wahlkommission hatte erklärt, eine Verlängerung der Wahlen zu erwägen. (APA/Reuters)

Share if you care.